Oberblegisee – die mystische Schönheit im Glarnerland

Endlich - der Oberblegisee in seiner ganzen Pracht

Guten Morgen Ihr Lieben! Die Ferien sind vorbei, und ich finde endlich die Zeit und Musse, euch ein bisschen von unseren sehr wanderlastigen Ferien zu berichten: Beginnen möchte ich die Beitragsreihe heute mit der Wanderung von Braunwald zum malerischen Oberblegisee bis (fast) nach Luchsingen im Kanton Glarus. Diese Wanderung haben mein bester Freund PJ und ich schon vor Ewigkeiten auf unsere Bucketlist geschrieben, doch irgendwie kam immer etwas dazwischen. Letzte Woche am Mittwoch, pünktlich zu seinem Geburtstag, stimmte dann aber endlich alles, inklusive Wetter, sodass Achim und ich unsere Rucksäcke packten und uns auf den Weg ins Glarnerland machten.

Die Anreise

Gestartet sind wir frühmorgens um 7 bei uns Zuhause, pünktlich zu einem wunderschönen Sonnenaufgang. Verkehrsbedingt nicht mehr ganz so pünktlich haben wir P.J. am Bahnhof Ziegelbrücke aufgegabelt und sind dann weiter Richtung Linthal gefahren. Von dort aus brachte uns die Standseilbahn (Linthal-Braunwaldbahn, CHF 7.20, mit Halbtax 3.60 für eine einfache Fahrt) hoch nach Braunwald zum Startpunkt unserer heutigen Wanderung mit dem Highlight Oberblegisee.

Von der Bergstation der Standseilbahn führte uns der Weg durch das Dorf Braunwald, das übrigens, ähnlich wie Zermatt, autofrei ist. Statt der Autos verkehren dort ausschliesslich E-Fahrzeuge. Nach einem einige Minuten langen Anstieg lassen wir das Dorf hinter uns. Der Weg führt nun mehrheitlich flach zwischen Kuhweiden und Feldern hindurch und offenbart uns einen wahnsinns Blick auf die Glarner Bergwelt. Auch Kuhherden durchlaufen wir – zum Glück waren die Wiesendamen uns freundlich gesinnt.

Endlich – das Highlight:
Der Oberblegisee liegt in seiner ganzen Pracht vor uns.

Nach knapp 2 Stunden gemütlicher Wanderzeit erreichten wir endlich das Highlight unserer heutigen Wanderung: den wunderschönen, mystischen Oberblegisee. Hier liessen wir uns zu einem Picknick nieder – und PJ liess die Korken zur Feier seines 31. Geburtstages knallen.

Nachdem wir unser Picknick verspiesen hatten, suchten wir noch 3 Tradis, die in unmittelbarer Seenähe versteckt waren – und sind bei allen drei fündig geworden.

Der Heimweg….

Danach setzten wir unsere Wanderung in Richtung Luchsingen, entschieden dann aber spontan, mit der Brunnenbergbahn bis nach Luchsingen herunter zu fahren. Reine Gehzeit hatten wir so ca. 3 Stunden – mit Picknick, Fotos machen und Cachen waren wir aber sicher 5-6 Stunden unterwegs.

Alle Infos zur Bergbahn und der Wanderung findet ihr auf der Website der Braunwald Bergbahnen unter: www.braunwald.ch (Werbung ohne Auftrag oder Bezahlung).


Wart ihr auch schon am Oberblegisee? Welcher ist Euer Lieblings-Bergsee?


Du willst kein Update mehr verpassen? Dann folge uns auch auf Facebook, Instagram (Achim / Manu), Twitter (Achim / Manu) und Pinterest.

Kommentar verfassen